Erfolgreiche erste digitale HAKO

Die Stimme der Jungen Wirtschaft hat Gewicht: 400 Wirtschaftsjunioren nehmen an erster digitaler Hanseraumkonferenz (HAKO) teil

Spannendes virtuelles Konferenzprogramm begeistert Teilnehmer*innen auf der ersten #OnlineHAKO2020 am 23. Mai 2020

Wolfsburg, 27. Mai 2020. Die intensive ehrenamtliche Arbeit vieler Wirtschaftsjunioren im Hanseraum in den letzten vier Wochen hat sich ausgezahlt: mehr als 400 Unternehmerinnen, Entscheiderinnen und bekannte Persönlichkeiten aus der Politik nahmen am vergangenen Samstag an der ersten #OnlineHAKO2020 teil.

Mit spannenden Gründer-Impulsen beeindruckte beispielsweise Julia Bösch, CEO und Founder der OUTFITTERY GmbH. In der Start-up-Phase des Unternehmens 2012 packte die junge Gründerin noch selbst Pakete. Jetzt ist sie mittlerweile für 400 Mitarbeiterinnen verantwortlich. Ein entscheidender Erfolgsfaktor des innovativen Unternehmens ist neben der modernen Unternehmenskultur die vernetzte Zusammenarbeit von Stylisten und Künstlicher Intelligenz, die im Auswahlprozess um passgenaue Outfits adaptiv voneinander lernen.

Neben spannenden Intensiv-Workshops waren virtuelle Betriebsbesichtigungen, wie die Gas-Show aus dem Phaeno Wissenschaftstheater Wolfsburg mit Wissenschaftler Davy oder der Blick hinter die Kulissen des Beerdigungsinstitutes Gebauer, Publikumsmagnete mit zahlreichen Teilnehmerinnen weitere Highlights.

Ein weiterer Themenschwerpunkt der Konferenz war die aktuelle Corona- Krise und die daraus resultierenden wirtschaftlichen sowie gesellschaftlichen Auswirkungen. Klare Worte kamen dazu im bestbesuchtesten Politik-Stream von Wolfgang Kubicki, der neben den dramatischen Folgen für einzelne Branchen und Wirtschaftszweige besonders die Sorge vor den seelischen Folgen bei Kindern und Jugendlichen betonte.
Neben den interessanten Unternehmer- und Politiker-Talkrunden stießen auch die themenspezifischen Workshops auf großen Zuspruch. Ob der intensive Crashkurs im Rechnungswesen, verschiedene Formate zur Weiterentwicklung der Führungspersönlichkeit bis hin zu tieferen Einblicken in das Online- und Social-Media Marketing – das Feedback der Teilnehmer war zum Abschluss des Tagesprogramms via digitalem Umfragetool sehr positiv.

Lobende Worte erreichten auch das Organisationsteam, das am Veranstaltungstag aus Gifhorn, Wolfsburg und Kiel agierte.

Die technische Konferenz-Zentrale der #OnlineHAKO konnte dankenswerterweise in den Räumlichkeiten der Agentur New Communications errichtet werden. Maßgeblich verantwortlich für die Koordination des Organisationsteams war neben dem Initiator und Geschäftsführer der HAKO2020 GmbH, Hendrik Vieth aus Wolfsburg der Kieler Unternehmer Nils Passau, der das ganze Projekt als Mitglied des Bundesvorstands der Wirtschaftsjunioren Deutschland und Leiter des Fachressort Unternehmertum begleitete.

“Ich bin immer wieder von dem einzigartigen Engagement der Wirtschaftsjunioren und der Schaffenskraft dieses einmaligen Netzwerkes begeistert. Wir haben sehr viele innovative Macher in diesem Verband, die in der Gemeinschaft großartige Projekte in die Tat umsetzen!” (Nils Passau)

Hinterlasse ein Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.